EXPO – die Formel für Business-Erfolg

Mit vier Prinzipien führen zwei Berliner ihr Unternehmen zur Marktführerschaft

 

Berlin, im März 2018. Start-ups gibt es viele. Aber nur wenige werden zu „Schwarzen Schwänen“ nach Nassim Nicholas Taleb. In seinem Buch „Fooled By Randomness“ bezeichnet ein schwarzer Schwan ein Ereignis, das selten und höchst unwahrscheinlich ist. Einen solchen Ausnahmeerfolg verbuchen die Berliner Kindheitsfreunde Piotr Stach und Waldemar Moss. Ihr Unternehmen hat sich in nur zehn Jahren zum Marktführer für Geschäftsausstattung entwickelt. Ihre Erfolgsformel: Das EXPO-Prinzip. Die Gründer lassen sich vom Zufall nicht täuschen: Sie sind überzeugt, dass ihr Erfolg reproduzierbar ist. Denn „es gibt keine schlechten Entscheidungen, es gibt nur Entscheidungen, die auf nicht ausreichendem Wissen basieren“, so Gründer Waldemar Moss.

 

Das Berliner Unternehmen expondo erzielt Umsätze in ganz Europa – und das auf mittlerweile zweistelligem Millionenniveau. Dabei ist es kaum mehr als zehn Jahre alt. Hinter diesem Erfolg steckt mehr als nur angewandtes BWL-Wissen. Denn die Gründer Piotr Stach und Waldemar Moss brachten die Firma mit der selbst entwickelten EXPO-Formel – Exklusivität, X-traklasse, Perfektionismus und Offenheit – ganz nach oben. Mit diesen vier Grundpfeilern schufen sie die bestmögliche Wissenslage – und ein profitables Unternehmen ab Tag eins. Ihre Erfolgsformel könnte auch kommenden Start-ups helfen.

 

Prinzip Exklusivität – Vertikales Business sichert exklusive Produkte

Wichtige Grundvoraussetzung für Business-Erfolg: Exklusivität, denn eine Kopie wird sich auf einem etablierten Markt kaum durchsetzen. Dazu zählen ein Markenkern, der überzeugt, und Produkte oder Leistungen, die hervorstechen. expondo hat bei Gründung seine Nische im Online-Handel gefunden und besetzt den Markt für professionelle Arbeitsgeräte seitdem mit überzeugendem Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Markenkern? Faire Preise, hohe Qualität und exklusive Serviceleistungen.

 

Prinzip X-traklasse – Bonus für die Kunden

Fast stärker noch als Exklusivität kann ein echtes Extra Aufmerksamkeit und nachhaltigen Erfolg sichern. So schaffte Amazon es seinerzeit mit dem Gratisporto, sich von den damaligen Standards abzusetzen und groß zu werden. Das zeigt bereits: Egal, welches Extra ein Business für seine Kunden bietet, es verursacht zum Teil beträchtliche Kosten. Daher sind tiefgreifende Überlegungen und eine genaue Analyse notwendig, um eine Einschätzung bezüglich der Rentabilität des ausgewählten Extras zu treffen. Bei expondo war es ein verbraucherrechtlicher Paukenschlag, der das Wachstum pushte: Zusätzlich zum Privatkundenschutz verpflichtet expondo sich freiwillig, gleiches Recht auch für B2B-Kunden anzuwenden. Somit gilt auch für Firmen und Selbstständige: Tiefpreisgarantie, 100 Tage Rückgaberecht, ganze drei Jahre Garantie. Alles Rechte, die das deutsche Gesetz nur Privatkunden als verpflichtend einräumt. Diese Einteilung brach expondo auf und machte sich so zum qualitäts- und serviceorientierten Partner für Unternehmen.

Prinzip Perfektionismus – ein Drittel schafft es nicht in den Verkauf

Für den Erfolg eines Unternehmens lassen sich zwei grundlegende Prinzipien festlegen: Kompromisslose Qualität, die den etablierten Unternehmen Konkurrenz macht, und Wachstum, das internationalen Erfolg anstrebt. Um beides zu erreichen, sollte Perfektionismus zum Anspruch an jedes Detail werden – vom Kundenservice bis zur Qualitätssicherung. Außergewöhnlich bei den Berlinern zum Beispiel: Jedes Produkt durchläuft einen zusätzlichen Inhouse-Check, bevor es in den Verkauf kommt. Rund ein Drittel der getesteten Produkte besteht diese Tests nicht und wird verworfen. Das ist teuer – aber wichtig.

Prinzip Offenheit – expondo als Regelbrecher

Das vierte Prinzip, Offenheit, zielt darauf, etablierte Modelle in einem scheinbar unveränderlichen Punkt der Wertschöpfungskette zu verbessern und dient als kreatives Leitbild. Bei expondo schlägt es sich bis heute in zwei einzigartigen Prinzipien nieder: Erstens dem digitalen Vertrieb, der bei Firmengründung ein echtes Novum war. Und zweitens jenes Extra an Verbraucherrechtsausdehnung, das vor dem Markteintritt expondos undenkbar schien. Beides wirkt heute unumkehrbar, es ist Teil des Markenkerns geworden. Doch vor der Einführung war es eine in erster Linie kreative Leistung, die Neuerungen zu etablieren.

 

 

 

Weitere Informationen zu expondo: corporate.expondo.de

Bildmaterial: corporate.expondo.de/news-room/downloads/

 

Pressekontakt:

ad publica Public Relations GmbH

Liza Baudisch

Poßmoorweg 1

D-22301 Hamburg

Tel.: +49 40 317 66 326

E-Mail: liza.baudisch@adpublica.com

expondo GmbH

Anne Wunderlich

Köpenicker Str. 54

D-10179 Berlin

Tel.: +49 30 239 890 434

E-Mail: pr@expondo.de